Coaching

Das englische Coach heißt sowohl Kutsche als auch Kutscher. Ziel eines Führungscoachings ist es, dass Menschen in Unternehmen und im Leben, Führung übernehmen, gerne Verantwortung tragen, initiativ sind und sich als Kutscher ihrer eigenen Kutsche sehen und es verstehen, weise mit ihren PS umzugehen.

Führungs-Coaching

Was ist Coaching?

mail-01

Sind Sie interessiert an einem Coaching oder haben Fragen?
Wir freuen uns über Ihre Mail!

Coaching ist ein Persönlichkeitstraining mit den Zielen,
● Menschen an ihre Fähigkeiten, Möglichkeiten und Visionen zu erinnern
● aus diesem Potential ein Projekt zu formulieren, in dem diese Möglichkeiten umgesetzt werden und
● Strukturen zu erarbeiten, die darin unterstützen, konkrete Projektergebnisse in einer gesetzten Zeit hervorzubringen. Die Art unseres Coachings ist eine Schulung in der Selbstbeobachtung und Nutzung der daraus gewonnenen Erkenntnisse für die Entfaltung der Persönlichkeit.
Der zu Coachende lernt mittels bestimmter Techniken, sein Leben mit einem notwendigen Abstand zu betrachten.

coaching_pfeile-01

Coaching-Phasen

In einer ersten Phase beobachtet der Kunde, wo er sich psychisch und seelisch befindet und untersucht, wie er dahin gekommen ist, indem er sich die Fragen stellt:
“Wie sieht meine Realität aus?” und
“Wie ist diese Realität entstanden?”
Vor allem aber hinterfragt er:
“Was habe ich mit dieser Realität zu schaffen, wo bin ich Regisseur, wo habe ich die Regie delegiert und spiele den Statisten …?”
In der zweiten Phase entwickelt der zu Coachende die Fragen:
“Wer bin ich, was ist mein authentisches Sein, was ist mein Selbstausdruck …?”, um sich dann mit seiner Antwort auf größere Zusammenhänge zu beziehen, indem er erweiternd fragt:
“Wer bin ich in der Welt?”, “Wo ist mein Platz, meine Aufgabe …?”
● Hier schließt sich thematisch die dritte Phase unseres Coachings mit folgenden Fragen für den zu Coachenden an:
“Wo will ich hin?”
“Wie soll meine Realität aussehen ?”
Daraus wird ein Projekt formuliert, um das Erlernte an einem Beispiel erproben zu können. Projekt heißt, dass eine Vision wie auf eine geistige Leinwand projiziert wird, als wäre sie bereits erfüllt. Je konkreter das Projektziel formuliert wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Projekt auch tatsächlich realisiert wird.
Insbesondere wird, um das Ganze lebendig werden zu lassen, der Frage nachgegangen:
“Wie erreiche ich das Projektziel?”
Es wird eine Erfüllungsstruktur erarbeitet. Unter anderem werden Etappen zum Erfolg festgelegt.
Die drei Phasen greifen ineinander über.

Was geschieht im Coaching?

Der zu Coachende erfährt bei der etappenweisen Realisierung seines Projektes, wie Wirklichkeit entsteht und auch, wann und wie sie nicht entsteht, wo und wie er sich selbst verhindert. Er lernt Gesetzmäßigkeiten seines persönlichen Wachstums kennen, um diese für seine Persönlichkeitsentwicklung zu nutzen. Die erfahrenen Gesetzmäßigkeiten kann der zu Coachende auf alle Bereiche seines Lebens übertragen und auch bei der Realisierung weiterer Projekte anwenden.
Im Coaching erfolgt durch das Freilegen natürlicher Energiequellen ein Energiepegel erreicht, der das Gelingen außergewöhnlicher Ziele ermöglicht. Diese Energie brauchen wir, um alte Muster zu durchbrechen und mit neuen Mustern in unserem Leben Fuß zu fassen.
Coaching ist gleichermaßen für Privatpersonen und Unternehmen geeignet.

Ein erfolgreiches Coaching ist an diverse Voraussetzungen geknüpft:

Coaching ist projektgebunden, d.h., es bewährt sich in der Praxis. Wer nichts vorhat, braucht auch kein Coaching! Voraussetzung ist zudem die Freiwilligkeit des zu Coachenden. Dieser sollte motiviert sein, neue Strukturen zu erlernen.
Grundbedingung ist auch eine intellektuelle Basis, die es erlaubt, eigene Lebensmuster zu erkennen. Weiter ist eine seelische Stabilität Basis für Gespräche. Coaching ist keine Therapie und ersetzt auch keine! Ergänzend zu einer Therapie kann es allerdings sinnvoll sein.
Ein Coach ist ein Wegbegleiter. Er setzt Impulse, damit der zu Coachenden seinen Weg finden und gehen kann. Eine besondere Voraussetzung, die einen guten Coach ausmacht, ist die Fähigkeit, in jeder Lage des Coachings die Möglichkeiten des zu Coachenden sehen zu können, an ihn zu glauben und ihn an sein Potential zu erinnern. Dieses Erinnern erfolgt in besonderem Maße durch eine spezielle Kunst, Fragen zu stellen und z.B. Gewohntes zu hinterfragen.
Ein solches Verfahren setzt kreative Kräfte frei!
Telefon-Coaching ist eine spezielle Form des Coachings, die eine Konzentration auf das Wesentliche ermöglicht, weil beide Gesprächspartner wenig durch Äußeres abgelenkt werden, lediglich die Stimmen bestimmen das Gespräch.

Durchführung des Coachings:

Es findet ein circa zweistündiges persönliches Erstgespräch statt. In diesem werden die Bausteine des Coachings herausgearbeitet. Ziel des Erstgespräches ist es weiter, die Methode erlebbar zu machen und ein gemeinsames Vertrauensverhältnis als Basis der weiteren Zusammenarbeit entstehen zu lassen.
Das eigentliche Coaching wird dann über Telefon- oder persönliche Coachingtermine in wöchentlichem Rhythmus à 60 Minuten pro Gespräch durchgeführt. Zusätzlich bin ich bei Krisen jederzeit erreichbar.
Die Dauer des Coachings beträgt in der Regel mindestens 3 bis 6 Monate. Dieser Zeitraum ist empfehlenswert, damit neue Muster greifen können.
Alle Preise erhalten Sie auf Anfrage.